Mountainbiken im Hochpustertal

Das Hochpustertal gilt als hervorragendes Terrain zum Mountainbiken und Radfahren: Wer gerne in die Pedale tritt, wird sich in und um Toblach pudelwohl fühlen.

panzenberger.com_portfolioprint_0054

Dabei spielt es keine Rolle, wo genau die Präferenzen liegen: Ob Anfänger, Genussfahrer oder Profibiker – die Vielzahl an Strecken und Trails sorgt dafür, dass alle auf ihre gewünschten Kosten kommen. Als leichte Touren lassen sich etwa der Radweg zum Dürrensee oder die berühmte Toblach-Lienz-Strecke auf dem Drauradweg empfehlen. Hoher Beliebtheit erfreut sich auch der Radweg von Toblach nach Cortina, der von den berühmtesten Gipfeln der Dolomiten – den Drei Zinnen – und vielen weiteren prächtigen Naturschätzen, darunter die markanten Felsen der Cristallo-Gruppe, gesäumt wird. Mit seinen 33 km ist der Weg auch für Familien bestens geeignet und kann beliebig erweitert werden.

panzenberger.com_portfolioprint_0055

Für geübte bzw. trainierte Mountainbiker bieten sich etwa die Route des Silvestertals mit Endpunkt am Markinkele an, sowie der Weg zur Lachwiesenhütte oder zur einzigartigen Kulisse der Plätzwiese, einem vielbesuchten und landschaftlich absolut faszinierendem Hochplateau im Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Durch sensationelle Panoramen werden selbst die anspruchsvollsten Touren – z.B. zur Auronzo-Hütte oder zum Misurina See – allemal belohnt.

panzenberger.com_portfolioprint_0053